Français
Grundlagen ohne Wirkstoffe
Grundlagen mit Wirkstoffen

Update: 22.01.2019


Wasserstoffperoxidlösung 3 % 5.2-296 

Präp:
Wasserstoffperoxidlösung 3 % BS
Syn:
Hydrogenii peroxidum solutio
Ind: Wasserstoffperoxid wirkt bakteriostatisch, in höheren Konzentrationen bakterizid. Die erforderliche Konzentration und Einwirkdauer ist sehr speziesabhängig: gramnegative Bakterien werden von einer 3%-igen Lösung innerhalb von 10 Min. abgetötet. Grampositive Bakterien (Staph.aureus) sowie Candida brauchen bei einer 2%-igen Lösung 4 Stunden, Aspergillus 1 Stunde [36]. Sporen brauchen teilweise lange Einwirkzeiten und hohe Konzentrationen, z.B. B.subtilis 3%-ige Lösung 4 Stunden [129]. Wasserstoffperoxid wird durch die in Geweben vorhandene Katalase rasch in Wasser und Sauerstoff gespalten. Die Eindringtiefe ist jedoch gering und die Wirkdauer kurz [26]. Wasserstoffperoxid hemmt speziesabhängig die Wundgranulation [182].
Dos: 3%-ig zur Desinfektion, verdünnt für Spülungen und auch im Mundbereich (z.B. Stomatitis aphthosa, Prävention ulceröser Gingivitis) sowie zum Auflösen von Ohrpfropfen. Wundreinigung bei verunreinigten bzw. infektionsverdächtigen, eiternden und fibrinös belegten Wunden. Kontraindiziert bei akutell ulceröser Gingivitis und Parodontitis [129]. Häufiges Anwenden kann das gesunde Gewebe zerstören. Zu hohe Konzentrationen führen zu weisslichen, reversiblen Belägen.
Rp: Menge berechnet auf 100 g:
A Wasserstoffperoxid 30% 10,000 g
B Phosphorsäure 85% 58,800 mg
C Wasser gereinigt 90,000 g
Hinweis:
- Bleicht Textilien.
- Schutzbrille tragen!
Herst:
1. A vorlegen, C zugeben und mischen.
2. B mit Vorsicht zugeben und mischen.
Lag: Raumtemperatur
Stabil: Wasserstoffperoxid 30% ist mit Phosphorsäure stabilisiert.
Inkomp: Mit oxidierbaren Stoffen.
Haltb: 12 Monat(e)
Verpackung: Veralflasche Glas
Hersteller: Spital-Pharmazie Basel, Spitalstrasse 26, 4031 Basel
ATC: D08AX01
IT: 10.09.10
Stand: 00/not (25.04.2010)